Brillen:

Was hat mich nur geritten, diese erste wirklich hässliche Brille zu kaufen.

Der Verkäufer meinte, das wäre die einzige Brillenart, die die Kasse zahlen würde. Anstatt irgendwo anders zu schauen und sich weiter zu Informieren, glaubt man das, was da einem von so einem mittsechziger Verkäufer "Fachverkäufer" aus seinem Lagerrestbestand angedreht wird.

Der hat sich sicher eine Woche lang gekringelt vor Lachen. Das ist glaub der einzige Mensch, dem ich heute noch die Pestbeulen mitten ins Gesicht wünschen würde, wenn er denn noch Leben täte. Schließlich hat er mich dadurch um einige Abenteuer mit der Weiblichkeit gebracht. Wegen Ihm konnte ich mein sexuelles Leben erst mit 17 beginnen...

Nun Schwamm drüber. Man ist ja kultiviert und tut so etwas mit einem (bitterem) lächeln ab.

Reell hat es mich mit den Brillen 1992 erwischt. Bis dato hatte ich immer irgendwelche Liebestöter mitten im Gesicht. An diesem Tag ging ich das erste mal zu meinem (noch heutigem) Optiker, der Mann war jung und hat vor allem auch den Splin zum besonderem. Seine Kundschaft kommt weniger aus der näheren Umgebung. Viele fahren extra in unsere City nur um Brillen zu Kaufen. Extravaganz hat er sich auf die Fahnen geschrieben. Bei der Konkurrenz könnte er sonst in diesem Kaff gar nicht überleben. Dieser Mann setzte mir eine Brille auf, und ich wusste: "das ist es".

So konnte ich meine anstehende Umschulung beginnen und dann auch nach 2 Jahren beenden, ohne mich Schämen zu müssen.

Ich lernte dass eine Brille dazu dienen kann, ein mittelmäßiges Gesicht in etwas besonderes zu verwandeln. Und so begann ich zu experimentieren.

Heute besitze ich 6 aktuelle Brillen, die alle etwas besonderes haben.

Eine ist Dreieckig, eine Rautenförmig, zwei aus Kunststoff, die eine in Giftgrün (wird im Schwarzlicht leuchtend Gelb), die andere ist rund und gelb-rot gemischt. Und meine z.Zt. absolute lieblingsbrille ist rabenschwarz und hat klitze kleine gläser, zieht sich aber über das Gesicht wie Jordi la Forges "Visor"

Wenn nun ein Vertreter in sein Geschäft kommt, ruft mich Mr. Brille mittlerweile an und ich such die Brillen direkt beim Vertreter aus.

(Übrigens den Tick mit den roten Schuhen hab ich auch von Ihm...)

 

Ich weiß jetzt was ich im Gesicht brauch

  Ich bin zuhause....